Sorpesee
/_migrated/media/Panorama_Sauna2.JPG/_migrated/media/DSC_0160.JPG_pano_sauna.JPG/_migrated/media/DSC_5000.JPGpano_sauna.JPG/_migrated/media/Panorama_Sauna.JPG

Panoramasauna

Panoramasauna

Finntalos

Finntalos

Aufgüsse und Anwendungen

Von Montag bis Freitag finden die Aufgüsse stündlich ab 14 Uhr und am Wochenende stündlich ab 12 Uhr statt.

Unsere Aufgusskonzentrate

Unsere aromatischen Aufguss-Essencen werden sorgfältig ausgesucht und gezielt von unseren Mitarbeitern eingesetzt.

Unsere Saunameister lassen sich bei ihren Aufgüssen viel Zeit. Ein Aufguss dauert bei uns in der Regel zwischen 8 - 12 Minuten und besteht aus drei Zyklen. Ein Zyklus beinhaltet Aufgießen, Wedeln und Abschlagen.

Bei Salz-, Honig- und Zuckeranwendungen verlassen die Aufgussfreunde nach dem 2. Zyklus die Sauna und reiben sich im Außenbereich, in der Duschschnecke, mit Salz, Honig oder Zucker ein. Nach der Einreibung gehen alle wieder zurück in die Sauna, und der Saunameister vollendet den 3. Zyklus des Aufgusses. Die Gäste bleiben dann noch etwas in der Sauna und begeben sich dann in die Dusche.

Salz- und Zuckerpeeling

Salz und Zucker kennt man sonst nur aus der Küche - nicht bei uns. Die grobkörnigen Materialien werden bei uns als Peeling verwendet. Diese Anwendungen dienen in erster Linie dem Peelingeffekt - die Durchblutung der Haut wird durch sanftes Massieren angeregt und alte Hautschüppchen werden auf sanfte Art entfernt.

Unser Salz ist aus dem Toten Meer und angereichert mit natürlichen Ölen, wie beispielsweise Orangen-, Eukalyptus- oder Sandelholzöl. Das beliebte Zuckerpeeling ist etwas sanfter zur Haut und riecht verführerisch nach Vanillie. Von der Wirkung unterscheidet es sich nicht wesentlich zum Salzpeeling.

Salz und Zucker sollten nicht auf sensible Körperstellen, wie etwa dem Gesicht, aufgetragen werden. Wenn eine Neigung zu Couperose oder Krampfadern besteht, sollte gänzlich auf Salz- und Zuckeranwendung verzichtet werden.

Honiganwendung

Nachdem Sie die Haut mit Salz oder Zucker "abgeschmirgelt", können Sie im anschließenden Aufguss Ihre Haut mit Honig verwöhnen. Die Honiganwendung findet zeitlich immer nach der Salz- oder Zuckeranwendung statt.

Der Honig ist für alle Hauttypen geeignet. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen pflegt und reinigt er sanft die Haut. Eine antibakterielle Wirkung, die die Wundheilung beschleunigt, wird ihm auch nachgesagt. Der pH-Wert des Honigs liegt im leicht sauren Bereich, weswegen er auch zur Stabilisierung des Säureschutzmantels der Haut beitragen kann.

Wir weisen ausdrücklich alle Gäste darauf hin, dass die ganzen Anwendungen einzig und allein in der Aufgusssauna durchgeführt werden dürfen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.